Drucken

Sandfilter

Sandfilter

Sandfilter

 

Wie bekommt man das Poolwasser mit geringstem Aufwand wieder sauber?

Durch das Benutzen des Pools und durch äußere Umwelteinflüsse (Regen, Staub, Laub etc.) wird das Wasser verunreinigt. Blätter, Gras und Insekten können immer ganz gut mit dem Kescher entfernt werden. Aber bei den kleineren Teilchen hat man da echte Schwierigkeiten.

Das Wasser muss gefiltert werden.

 

Zum Umwälzen des Wassers wird eine Sandfilteranlage benötigt. Bei der Auswahl der Filteranlage sollte darauf geachtet werden, dass diese Ihr Poolwasser in angemessener Zeit umwälzen kann.

Bei privaten Schwimmbecken sollte innerhalb von 4 – 6 Stunden das Wasser einmal vollständig umgewälzt werden. An besonders heißen Tagen wird eine Verlängerung der Laufzeit empfohlen, da sich bei höheren Temperaturen die Algen auch schneller bilden.

Bei einem Pool mit ca. 50 cbm Wasserinhalt wählt man eine Pumpenleistung von 9 – 12 cbm pro Stunde. Es ist ratsam eine größer dimensionierte Sandfilteranlage zu nehmen, als eine zu kleine. Besonders in der Hochsaison, beim Betrieb eines Bodensaugers oder einer Solaranlage ist eine größere Pumpenleistung ratsam.